Pfarrverband Großarltal

News

PESSACH-HAGGADAH

HERZLICHE EINLADUNG

zur Teilnahme an der

PESSACH-HAGGADAH

am Samstag, 13. April 2019

um 17:00 Uhr im Pfarrzentrum Großarl

Bitte eine Teilnahme persönlich anmelden
(im Pfarrbüro oder direkt beim Herrn Pfarrer)
Was ist die Pessach-Haggadah?
Die Pessach-Haggadah ist die jüdische Hausliturgie, die an den Auszug Israels aus Ägypten erinnert. Jahr für Jahr gedenkt man des machtvollen Eingreifens Gottes, das dem Volk die Freiheit gab.
Dabei wird mit allen Sinnen gefeiert: der Lehm wird gehortet – Latwerge – er ver-wandelt sich in Süße – die Bitterkräuter, das Salz der Tränen – das Brot, das zum Gä-ren keine Zeit mehr hatte, wie Gott so unmittelbar handelt.
An mehreren Stellen der Feier wird Brot gegessen und Wein getrunken. In der Mitte der Feier wird das Paschalamm verzehrt. Ein Stück Brot und ein Becher Wein wird für den kommenden Messias aufbehalten und bleibt unberührt.
Jesus, der mit den Jüngern sicher die Pessach-Haggadah gefeiert hat (Evangelienberichte vom letzten Abendmahl!) nahm dieses Brot und diesen Becher und sprach die Wandlungsworte darüber. Damit offenbart er sich als der Messias, der nun da ist. Hier liegt die Nahtstelle der beiden Testamente (Altes und Neues).
Die Mitfeier der Pessach-Haggadah vermittelt jedem, der sie mitfeiert eine tiefere Einsicht in das Ostergeschehen und lässt ihn Ostern bewusster erleben.


Lesenswert