Pfarre Großarl

Pfarrpatrone

Ursprünglich dürfte der Hl. Martin der erste Kirchenpatron der Kirche in der Arl gewesen sein. Dieser Heilige, der im 4. Jahrhundert gelebt hat und der im Volk sehr beliebt war und bis heute bekannt ist und um dessen Leben sich viele Erzählungen und Legenden ranken (Mantelteilen, schnatternde Gänse...) war der Nationalheilige des fränkischen Reiches. Das Martinspatrozinium läßt also auf ein sehr frühes Gotteshaus schließen.

Später wurde der Hl. Ulrich zweiter Kirchenpatron. Er lebte im 10. Jahrhundert und war Bischof von Augsburg und er leistete einen großen Beitrag zum Sieg gegen die Ungarn im Jahre 955 auf dem Lechfeld. Das Kirchenpatrozinium in Großarl wird 4. Juli, dem Todestag des Hl. Ulrich gefeiert.

Beide Patrone sind auf dem Hochaltarbild der Pfarrkirche dargestellt. Links der Hl. Ulrich mit Buch und Fisch, rechts der Hl. Martin mit der Gans.